Reisetrends 2012

München. Der ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil Club) hat wieder - wie jedes Jahr - eine repräsentative Umfrage über die Reisetrends des kommenden Jahres durchgeführt. 4.800 Clubmitglieder wurden zum Thema "Urlaub 2012" befragt. Fast drei Viertel der Umfrage-Teilnehmer wollen im Jahr 2012 eine längere Reise unternehmen, wobei Deutschland beliebtestes Urlaubsziel bleibt.

Dass die Deutschen “Reiseweltmeister” seien, wie ein gängiges (Vor)urteil lautet, scheint sich wieder einmal zu bestätigen: Die ADAC-Trendumfrage nach den Reiseabsichten für das Jahr 2012 ergibt: 72,8 Prozent der 4.800 Umfrage-Teilnehmer wollen eine längere Urlaubsreise unternehmen. Im Jahr vorher haben nur 68 Prozent der Befragten eine längere Reise geplant. Die Tendenz ist also – trotz Wirtschafts- und Eurokrisen – steigend.

Wo möchten die Deutschen ihren Urlaub 2012 verbringen? Für das eigene Land entscheidet sich etwas mehr als ein Viertel der Befragten, nämlich 26,9 Prozent. Im letzten Jahr waren es noch 34,9 Prozent, die ihren Urlaub in Deutschland verbringen wollten. Die Reisetrends 2012 weisen also in Richtung “Ausland”! Die beliebtesten Reiseziele im Ausland sind auch 2012 wieder Spanien und Italien. Für die beiden bei den Deutschen traditionell beliebten südlichen Länder entscheiden sich je neun Prozent der Befragten. Österreich, das klassische Wander- und Wintersportland, wird nur von fünf Prozent der Befragten eingeplant. Weit abgeschlagen folgen Frankreich und die Türkei mit knapp über 3 Prozent und Skandinavien mit 2,9 Prozent.

Ende 2011 wird der ADAC nochmals eine Studie über die Reisetrends 2012 ausarbeiten. Titel: “ADAC Reisemonitor 2012″. Diese Studie wird im kommenden März auf der Reisemesse ITB in Berlin der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Schlagwörter:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name

E-mail