Keine Kommentare

Weiße, flachabfallende Traumstrände vor einer über 1.800 m gen Himmel ragenden Traumkulisse erwarten Sie auf der Mittelmeerinsel Sardinien. Ob zum Wanderurlaub oder für die Ferien mit der ganzen Familie – ein Aufenthalt auf Sardinien zeichnet sich durch die vielfältigen Möglichkeiten und vor allem die touristische Unberührtheit aus.

Sardinien ist, trotz seiner Fläche, bisher im Vergleich zu anderen europäischen Destinationen vom Massentourismus noch weitgehend unberührt. Auf der zweitgrößten Insel im Mittelmeer findet man bei einer Rundfahrt mit dem Mietwagen noch unzählige fast unberührte Buchten und Strandabschnitte, die besonders viel Erholung unter der Sonne versprechen. Für Reiseexperten zählen die Buchten von Sardinien schon lange zu den schönsten Stränden Europas. Umso verwunderlicher, dass man hier doch tatsächlich noch fast alleine im warmen Sand entspannen kann. Die Insel ist demnach das ideale Urlaubsziel für Erholungssuchende, aber auch für Familien mit Kindern. Vor allem die Strände im Süden und (Süd-)Osten der Insel mit ihren flachabfallenden Ufern und dem wunderbar feinen Sand sind ein Paradies für den Badeurlaub mit den Kindern.

Costa Rei auf SardinienBesonders beliebt, aber trotzdem nicht überlaufen, sind die Strände rund um Cagliari, Costa Rei, Villasimius oder Orosei. Aber auch im Westen findet man Traumstrände entlang der Costa Verde, während sich die Costa Smeralda eher durch ihre kleinen, von Granitfelsen versteckte Sandbuchten auszeichnet. Bei einer Bootstour erreichen Sie viele abgelegene Buchten, die nur vom Wasser aus zu erreichen sind und an denen Sie völlig alleine und in Ruhe den Urlaubstag genießen können. Auch eine Schnorcheltour durch das kristallklare Wasser vor der Küste lohnt sich, denn auch die Unterwasserwelt vor Sardinien zeichnet sich durch eine schöne Vielfalt aus. Aber nicht nur Erholungssuchende reisen gerne auf die italienische Mittelmeerinsel, Kite- und Windsurfer finden hier das ganze Jahr über herrliche Bedingungen vor und schwärmen von attraktiven Wassersport-Locations und abgelegenen Spots im Süden der Insel.

Rund um’s Jahr gewandert

Schafe auf SardinienNicht nur die hervorragenden Bedingungen für den Strandurlaub machen Sardinien zu einem einzigartigen Reiseziel, es ist gerade die Vielfalt der Möglichkeiten, die diese Insel auszeichnen. Während der Sommer mit Temperaturen um die 30°C an die Strände lockt, zieht es Wanderer und Mountainbiker vor allem im milden Frühling und Herbst bis in den November rein in die Unterkünfte auf Sardinien. Das Gebirge Gennargentu im Inselinneren erstreckt sich auf bis zu 1.834 m Höhe und verspricht einen atemberaubenden Blick auf die Küste. Schattenspendende Waldwege und anspruchsvolle Bergwanderungen lassen die Herzen der Wanderer und auch Radfahrer höher schlagen. Auf den gut ausgeschilderten Wegen genießt man besonders viel Ruhe und begegnet eher den Eidechsen und anderen Arten, die sich hier im Gebirge wohlfühlen, als dass hier großer Touristenandrang wäre.

Selbst in der Hauptstadt der Insel, Cagliari, verläuft sich alles in den vielen stimmungsvollen Gassen und Nebenstraßen der Altstadt. Hier kann man einen schönen Abend in einem herrlich südländischen Ambiente verbringen und bereits Pläne für den neuen Tag schmieden.

Sardinien ist das optimale Ziel für all diejenigen, die vor allem Abgeschiedenheit, Ruhe und Entspannung suchen und dabei jeden Tag individuell und abwechslungsreich gestalten möchten. Wassersportler und Sonnenanbeter werden die Vorzüge Sardiniens genauso zu schätzen wissen wie Wanderer und Radfahrer. Wer ein Ferienhaus auf der zweitgrößten Insel im Mittelmeer bucht, wird garantiert das ganze Jahr über einen rundum gelungenen Urlaub verleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.