Keine Kommentare

Im Rahmen einer Auswertungsreihe der Buchungszahlen für das Geschäftsjahr 2014 präsentiert Ihnen e-domizil den dritten Teil des Ferienhausberichtes.

Feriengäste aus Bayern geben am meisten für den Ferienhaus-Urlaub aus, Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern sind Sparfüchse und der Wohnort ist bei der Wahl des Ferienziels entscheidend – zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Buchungsdaten 2014 nach Bundesländern von e-domizil.de, dem umfassenden Buchungsportal mit über 450.000 Ferienhäusern und Ferienwohnungen in über 80 Ländern weltweit.

Gäste aus Bayern gaben demnach 2014 mit durchschnittlich 737 Euro pro Reise das meiste Geld für einen Ferienhaus-Urlaub aus. Baden-Württemberg folgt mit 724 Euro auf dem zweiten und Thüringen liegt mit 697 Euro auf dem dritten Platz. Den günstigsten Urlaub buchten hingegen Kunden aus Mecklenburg-Vorpommern mit 556 Euro pro Buchung, vor Niedersachsen (591 Euro) und Schleswig-Holstein (599 Euro).

Die Auswertung der Buchungen 2014 zeigt außerdem, dass die Wahl des Reiseziels stark davon abhängt, in welchem Bundesland sich der eigene Wohnort befindet. So fahren die Einwohner der Bundesländer im Norden bevorzugt in die nördlichen Top-Destinationen an der Ostsee (Rügen, Usedom, Lübecker Bucht) oder auch in den Harz. Dagegen orientieren sich die Einwohner der unterhalb Hessens gelegenen Bundesländer eher nach Süden Richtung Schwarzwald oder Bayerischer Wald. Auch nehmen Urlauber aus Bayern oder Baden-Württemberg eher den Weg über die Alpen in Kauf, um an die italienische Adria oder nach Istrien in Kroatien zu gelangen.

Ein Ranking aller Bundesländer nach gebuchtem Reisepreis und eine Übersicht der beliebtesten Reiseziele nach Bundesländern finden sich in der ausführlichen Analyse von e-domizil.de unter presse.e-domizil.de/ferienhausbericht-2014/. Die Auswertung enthält auch Informationen zu den durchschnittlichen Übernachtungspreisen in den beliebtesten Reisezielen sowie zu den beliebtesten Ferienländern der Deutschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.