Keine Kommentare

Eine Auswertung der Ferienhausbuchungen von e-domizil.de hat ergeben, dass Urlauber vermehrt ihren Hund mit in Urlaub nehmen. Dabei gilt ganz besonders Deutschland als beliebtes Reiseziel.

Hundebesitzer verreisen am liebsten und immer häufiger mit ihren Vierbeinern. Von 2011 bis zum ersten Quartal 2015 sind die Anteile der Buchungen mit Hund um 5,4 Prozent gestiegen. Bei jeder fünften Buchung geht also mindestens ein Hund mit auf Reise. Zu diesem Ergebnis kommt e-domizil.de, das umfassende Buchungsportal mit über 450.000 Ferienhäusern und Ferienwohnungen in über 80 Ländern weltweit, in seiner aktuellen Auswertung der Buchungszahlen.

 

Deutschland als Reiseziel mit Hunden ganz oben

Bei der Wahl der Ferienunterkünfte kommt es nicht nur auf eine hundefreundliche Ausstattung an, sondern auch auf kurze Wege. Eine kürzere Fahrtzeit bedeutet weniger Stress für das Tier und auch für die Besitzer. Deswegen entschieden sich auch 67,8 Prozent aller Buchenden mit Haustier für eine Unterkunft in Deutschland. Am beliebtesten sind die Regionen rund um Rügen und Usedom sowie die Mecklenburgische Ostseeküste. Hier gibt es schöne Hundestrände sowie viele Freizeitaktivitäten für gemeinsame Stunden in der Natur wie Wandern oder Radfahren.

Auch Deutschlands Nachbarländer bei Hundebesitzern beliebt

Auch wenn es ins Ausland geht, punkten aufgrund der kürzeren Entfernung unsere Nachbarländer. Am häufigsten geht es mit Hund nach Italien (6,3 Prozent). Auf Platz zwei und drei folgen Österreich (4,9 Prozent) und Ungarn (4,8 Prozent). Vor allem Österreich hat sich in den letzten Jahren auf Besucher mit Haustieren eingestellt und es gibt zahllose Ausflugsmöglichkeiten, bei denen der vierbeinige Freund problemlos mitgenommen werden kann.

Die ausführliche Analyse der Buchungszahlen von e-domizil.de findet sich unter presse.e-domizil.de/ferienhausbericht-2014/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.