1 Kommentar

Wir gratulieren dem Ostseebad Kühlungsborn, das vor allem durch sein beeindruckendes Angebot an Freizeitgestaltungsmöglichkeiten immer wieder bei den Gästen punktet. Zahlreiche positive Bewertungen haben e-domizil.de dazu bewegt, das größte deutsche Ostseebad als „Kundenliebling an der Ostseeküste“ auszuzeichnen. Erfahren Sie alles über die vielen Möglichkeiten im Urlaub in Kühlungsborn und erhalten Sie die wichtigsten Infos mit unserer Infografik auf einen Blick.

Das Ostseebad Kühlungsborn bietet neben seinem langen Sandstrand für jeden Urlauber das passende Angebot. Hier kommen Paare, Gruppen von Freunden, Familien mit Kindern, Wellnessurlauber, Sportler und kulturell Interessierte gleichermaßen auf ihre Kosten. Ebenso attraktiv ist der Ort für Angler, denn in den Fischgründen vor seiner Küste ist ein guter Fang gewiss.

Ein Kunde sagt: „Der Ort ist wunderschön. Alles sauber und gepflegt. Für Jung und Alt gleichermaßen geeignet.“

Infografik Ferienhaus-Urlaub in Kühlungsborn:

Infografik Ferienhaus-Urlaub in Kühlungsborn

Strandleben in Kühlungsborn – von FKK bis Hundestrand

Der Strand von Kühlungsborn mit seiner knapp vier Kilometer langen Promenade (die längste in Mecklenburg-Vorpommern) wurde entsprechend den Wünschen ganz unterschiedlicher Gäste gestaltet. Er ist in mehrere Abschnitte unterteilt und bietet daher jedem Urlauber einen Platz ganz nach seinem Geschmack. Strandkörbe für einen gemütlichen Tag am Meer können an zahlreichen Strandabschnitten ausgeliehen werden und zwischen den Strandaufgängen 1 und 2 befindet sich ein FKK-Strand. Für alle Gäste, die ihren Vierbeiner mitbringen, gibt es in der Nähe des Yachthafens, beim Konzertgarten und zwischen Kühlungsborn und Rerik jeweils einen Hundestrand. Wer sich im Urlaub in Kühlungsborn dagegen sportlich betätigen möchte, ist am Vital & Fit Strand sowie am Aktiv Fun Strand gut aufgehoben. Der Vital & Fit Strand ist über den Strandzugang 13 zu erreichen. Hier befindet sich ein Strand-Fitness-Studio, das auch vielerlei Kurse anbietet. Für alle Urlauber, die Beachvolleyball oder andere Ballsportarten spielen möchten, ist jedoch der Aktiv Fun Strand zwischen der Seebrücke und dem Bootshafen zu empfehlen. Hier wurden vier Beachvolleyballfelder und ein Mehrzweckplatz angelegt. An beiden Sportstränden, deren Einrichtungen kostenlos genutzt werden dürfen, stehen qualifizierte Trainer zur Verfügung. In Kühlungsborn wurde aber auch an Rollstuhlfahrer und andere Menschen mit eingeschränkter Mobilität gedacht. Ein barrierefreier Strandzugang ermöglicht auch ihnen, das Strandleben zu genießen.

Entspannen im Strandkorb

Spiel und Spaß für die Kleinen

Der breite Sandstrand in Kühlungsborn fällt flach ab und ist somit selbst für Babys und Kleinkinder bestens geeignet. Für die nötige Sicherheit sorgt die DLRG. Für Familien mit Kindern bietet das Ostseebad Kühlungsborn aber noch viele weitere Attraktionen. Hier können sich Eltern in einem Strandkorb entspannen, während die Kleinen in der kostenlosen Kübo Kids Kinderanimation Abenteuer erleben. Die Betreuer spielen und basteln mit ihnen, lesen Märchen vor und treiben gemeinsam mit ihnen Sport. Später geht es dann in die Minidisco oder auf Schatzsuche an den Strand. Kinder haben außerdem auf den beiden Abenteuerspielplätzen der Stadt viel Spaß. Auf dem Naturlehrpfad für Kinder lernen sie die umliegende Landschaft außerdem aus einer anderen Perspektive kennen.

Eltern schwärmen von Kühlungsborn: „Sehr kinderfreundlich und heimische Atmosphäre. Wir haben uns sehr wohl gefühlt!“

Kinderparadies Kühlungsborn

Im KÜBOMARE macht die Seele Urlaub

Auch für Wellnessurlauber ist das Ostseebad Kühlungsborn zu empfehlen. Sie können im Schwimmbecken der Wellness- und Freizeitoase KÜBOMARE ihre Bahnen ziehen oder es sich auf den Sprudelliegen gemütlich machen. Der Pool wird mit Meerwasser gespeist, das auf 29°C erhitzt wird, und besitzt eine Gegenstromanlage. Alternativ entspannen sie in der großen Saunalandschaft mit einem Innen- und einem Außenbereich. Im Innenbereich befinden sich vier verschiedene Saunen, ein Dampfbad, mehrere Fußbäder sowie Ruhe- und Schlafräume. Der Außenbereich besteht aus zwei weiteren Saunen, einer Sonnenfalle und Erlebnisduschen. Das KÜBOMARE liegt zwischen Seebrücke und Bootshafen und ist von einer Unterkunft im Ort gut zu erreichen. Doch auch zahlreiche Hotels im Ort verfügen über Wellnessbereiche, die in vielen Fällen nicht nur den Hotelgästen vorbehalten sind. Ein weiteres attraktives Ziel ist das rund 15.000 Quadratmeter große Freizeitbad Wonnemar in Wismar, das durch sein Spaßbad mit Rutschen, seinen großen Spa-Bereich und sein Fitnesscenter nicht nur für den Wellness-Urlaub in Kühlungsborn ein interessantes Ausflugsziel darstellt.

Wellnessurlaub im Kübomare

Wassersport und Angeln in Kühlungsborn

Die Ostseeküste bietet ideale Bedingungen zum Segeln, Surfen und Tauchen. In Kühlungsborn befinden sich deshalb eine Tauchschule und eine Segel- und Surfschule, die Schnupperkurse und längere Kurse sowie ein- und mehrtägige Segeltörns mit erfahrenen Skippern anbietet. Wer dagegen schon fit im Umgang mit Katamaranen und anderen Booten ist, kann ein Boot oder eine Yacht mieten. Ein entsprechender Verleih befindet sich am Bootshafen. Dieser Hafen wird auch als Anlegeplatz für private Yachten genutzt und ist daher leicht zu finden.

Angler werfen ihre Köder gern von der Seebrücke aus oder mieten ein Boot, um ein Stück auf das Meer hinauszufahren. Führerscheinfreie Boote können im Wassersport-Center und Boote mit bis zu 75 PS starken Motoren beim Bootsverleih Kühlungsborn im Bootshafen ausgeliehen werden. Das Personal dieser beiden Verleihstationen gibt auch gern Tipps, wo die besten Fischgründe zu finden sind. Köder und Ausrüstung verkaufen der Angelshop im Wassersport-Center und Schote´s Angelturm im nahegelegenen Wittenbeck. Schote´s Angelturm ist außerdem eine gute Anlaufstelle, falls die eigene Angel eine Reparatur benötigen sollte.

Marina von Kühlungsborn

Sport für Landratten: von Golf bis Motocross

Urlauber, die lieber an Land Sport treiben, kommen in Kühlungsborn ebenfalls auf ihre Kosten. Sie können die Plätze des Tennisclubs nutzen und auf der Multifunktionsfläche im Minifreizeitpark Streetball, Basketball oder Badminton spielen. Im Minifreizeitpark befinden sich außerdem eine Inline-Skaterbahn, eine Minigolfanlage mit 18 Bahnen, einige Tischtennisplatten und zwei Trampolinanlagen. Wer seinen Winterurlaub in Kühlungsborn verbringt, kann hier sogar Schlittschuh laufen oder Eishockey spielen, denn die Gemeinde legt bei entsprechendem Wetter Eisflächen an. Auch der Kletterwald Kühlungsborn mit seinen sieben Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen bietet Spaß für Alt und Jung. Auf seinem Kids Parcours dürfen Kinder ab fünf Jahren ihre Kletterkünste erproben. Weitere Sportangebote speziell für Kinder und Jugendliche sind die Fußball-Ferienschule und die Handball-Camps. Darüber hinaus gibt der Reiterhof Böldt Reitstunden und in den Wintermonaten können Urlauber in der Eishalle im Konzertgarten West Schlittschuh laufen. Der nächste Golfplatz befindet sich im etwa drei Kilometer entfernten Ostsee Golf Resort Wittenbeck.

Eine Besonderheit in Kühlungsborn ist die Freizeithalle in der Nähe des Bastorfer Leuchtturms. In dieser Halle, deren Wände durch technische Effekte bunt illustriert sind, wird bei Schwarzlicht Minigolf gespielt. Ebenso viel Spaß haben Urlauber auf der Bowlingbahn. Wer Action liebt, kann aber auch den Offroad Park in Wischuer besuchen, um dort Quad oder Motocross zu fahren. Hier dürfen schon Kinder ab vier Jahren ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. Wer dagegen lieber in die Pedale tritt, kann an einer Mountainbike-Tour teilnehmen, die durch eine bis zu 128 Meter hohe Hügellandschaft, die sogenannte Kühlung, führt. Sie wurde in der letzten Eiszeit geformt und ist von zahlreichen Tälern, kleinen Schluchten, Bächen und Tümpeln durchzogen. Auch für Wanderer ist die Kühlung daher interessant. Ihr höchster Punkt ist der Diedrichshagener Berg. Er bietet eine schöne Aussicht auf den Ort und die Umgebung. Ein weiterer schöner Wanderweg verläuft entlang der Steilküste in Richtung Heiligendamm. Die Gemeinde hat insgesamt zahlreiche Wanderwege in unterschiedlichen Längen angelegt. Sie führen unter anderem zum Riedensee, zum Leuchtturm auf dem Bastorfer Signalberg oder zum Schloss Wichmannsdorf. In Kühlungsborn werden aber auch geführte Wanderungen angeboten. Sie starten meist am Haus des Gastes. Für Radfahrer ist beim Urlaub in Kühlungsborn vor allem der Europäische Rad- und Wanderweg E9 interessant. Er verläuft in Richtung des Ostseebads Rerik, wo Radler gern eine Pause einlegen, bevor sie sich auf den Rückweg nach Kühlungsborn machen. Die hierfür nötigen Fahrräder können vor Ort ausgeliehen werden.

Klettern im Hochseilgarten

Kurse für kleine und große Künstler

Wer bereits seinen Urlaub in Kühlungsborn verbracht hat, weiß: „Kulturangebote sind im Ort oder der näheren Umgebung in Fülle vorhanden.“

Urlaubsgäste, die sich gern künstlerisch betätigen, können in der Kreativwerkstatt vielerlei Kurse belegen, bei denen sie beispielsweise filzen, einen Traumfänger oder eigenen Häkelschmuck herstellen. Wer dagegen gern mit Ton arbeitet, kann einen der Töpferkurse in der Töpferei Laetitia besuchen. Sie veranstaltet auch Kurse, in denen Bernstein bearbeitet wird.

Töpferkurse für Jung und Alt

Nostalgie und Historie: Sehenswertes Kühlungsborn

In Kühlungsborn lohnt sich ein Spaziergang durch den Ort, denn hier stehen viele Villen, die um 1900 im Auftrag von Adligen erbaut wurden. Sie dienten ursprünglich als Urlaubsresidenzen und werden heutzutage meist als Hotels genutzt. Besonders sehenswerte Gebäude befinden sich in der Strandstraße, in der Tannenstraße sowie in der Ostseeallee, wo das Haus „Rolle“, auch bekannt als Heimatstube, einen Einblick in die damalige Zeit bietet. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Seebrücke, die 240 Meter weit in das Meer ragt. Von ihrem Ende sind die Küste und andere Orte wie Heiligendamm gut zu sehen. Die Seebrücke dient aber auch gleichzeitig als Anlegeplatz für Boote. Dort legt beispielsweise die MS Baltica ab, die Urlauber nach Warnemünde und Rerik bringt. Auch Feierlichkeiten und sogar Gottesdienste finden auf der Brücke statt und am Neujahrstag treffen sich dort kälteresistente Schwimmer zum traditionellen „Anbaden“. Sehenswert ist außerdem die rund 800 Jahre alte, evangelische Kirche St. Johannis, die 2011 umfangreich restauriert und mit einem neuen Altar ausgestattet wurde. Und wer mehr über die Geschichte der Region erfahren möchte, kann den ehemaligen Grenzturm an der Strandpromenade besuchen. Er dient heutzutage als Museum und informiert vor allem über die Schicksale von Republikflüchtlingen, die mit Hilfe dieser Türme aufgespürt werden sollten. Urlauber, die sich näher für die Geschichte des Ostseebades interessieren, der begeben sich am besten auf den interessant gestalteten stadt-geschichtlichen Lehrpfad.

Eine gute Möglichkeit, die Region zu erkunden, ist die Bäderbahn Molli, die von Kühlungsborn über Heiligendamm bis nach Bad Doberan fährt. Dieser nostalgische Zug mit Dampflokomotive hält an schönen Orten entlang der Strecke, damit Urlauber die Aussicht genießen und ihre Urlaubsfotos schießen können. Auch die Mitfahrt in der Lok ist möglich. Über die Geschichte dieser Bahn informiert das Molli-Museum in Kühlungsborn. Weitere attraktive Ausflugsziele in der Umgebung sind der Gutshof Bastorf, die Hansestadt Wismar, deren historisches Zentrum zum Weltkulturerbe erklärt wurde, die Hansestadt Rostock, die Landeshauptstadt Schwerin mit ihrem Schloss, die Insel Poel und natürlich die anderen schönen Seebäder an der Ostseeküste.

Mollibahn

In Kühlungsborn ist immer etwas los

In Kühlungsborn finden das ganze Jahr über Veranstaltungen statt. Im Mai sind dies unter anderem der Ostseeküstenlauf mit verschiedenen Wettkämpfen für Läufer und Walker und der Genussmarkt, bei dem Spitzenköche aus der Region im Konzertgarten Ost auftischen. Das Sea & Sand im Juni bringt reichlich Musik in die Stadt, denn bei diesem Fest legen DJs am Strand, an den Hafenterrassen und in den Lokalen des Ortes ihre Platten auf. Das Kühlungsborner Sommerspektakel, ebenfalls im Juni, hat dagegen karnevalistische Züge, denn es wird vom Faschingsclub Kühlungsborn organisiert. Freunde des Segelsports sehen sich gern den Dragon Grand Prix und den Dragon Gold Cup im August an. Bei diesen Regatten treten die besten Drachensegler der Welt gegeneinander an. Ebenfalls im August findet die Smart Beach Tour, ein Beachvolleyballturnier statt. Weitere Highlights des Jahres sind das Osterfest, das Saisonerwachen zu Pfingsten, bei dem die Wassersportsaison offiziell eröffnet wird, das Promenadenfest Ende Juli/ Anfang August sowie der Ostseeküsten-Marathon-Marsch und das Schippermützenfest im September. Den Abschluss des Jahres bildet die große Silvesterparty auf der Seebrücke.

Für Musikkenner und kulturell Interessierte veranstaltet die Gemeinde Kühlungsborn Anfang April die Piano Tage, im Juli das Jazz Meeting und im August das Gitarrenfestival. Die Kabarett- und Kleinkunsttage wie auch die Kammermusik Tage finden im Oktober statt. Kunstinteressierte besuchen aber auch gern die ehemalige Lesehalle direkt am Meer, die seit 1991 als Kunsthalle dient. Sie wird abgesehen von den Musikfestivals auch für andere Konzerte und Wechselausstellungen genutzt. Ebenso viel Unterhaltung bieten die Konzertgärten Ost und West, in denen laufend Open-Air-Veranstaltungen stattfinden. Wer gerne Filme schaut, sollte sich aber auch das Strandkorbkino in der Nähe des Bootshafens Kühlungsborn Ost nicht entgehen lassen. Es ist ab Juli geöffnet.

Zum Shoppen laden die Hafenmeile, die Promenade und die Einkaufsstraßen im Ort ein. Zu Letzteren gehören die Hermannstraße und die Straße Unter den Kolonnaden im Westen sowie die Strandstraße in der Nähe der Seebrücke. Hier haben sich zahlreiche Souvenirgeschäfte, Läden mit Produkten aus der Region und Boutiquen mit Designermode aus dem In- und Ausland angesiedelt. In Kühlungsborn gibt es außerdem viele Ateliers und Werkstätten, die Kunsthandwerk aus Gold, Glas oder Ton anbieten. Noch mehr Shoppingmöglichkeiten während des Urlaubs in Kühlungsborn bieten die Städte Rostock und Wismar, die 30 beziehungsweise 40 Kilometer vom Ostseebad entfernt sind. Auch kulinarisch ist in Kühlungsborn bestens für die Gäste gesorgt. Im Ort befinden sich 14 Cafés und 45 Restaurants, die leckeren Fisch und andere Spezialitäten aus der mecklenburgischen und der überregionalen Küche servieren. Das kulinarische Highlight stellt das im Ort gebraute Bier, das „Kühlungsbräu“, dar.

Musikalisches Kühlungsborn

Kurtaxe in Kühlungsborn

In Kühlungsborn zahlen Urlauber eine Kurabgabe. Sie beträgt in der Hauptsaison vom 1. Mai bis 30. September 2 Euro pro Tag und in der Nebensaison 1 Euro pro Tag. Volljährige Schüler, Auszubildende, Studenten sowie Schwerbehinderte mit einer Behinderung von mindestens 60 Prozent zahlen jeweils die Hälfte. All diese Personengruppen bekommen bei ihrer Anreise die Kurkarte ausgehändigt, die auch in den anderen Ostseebädern in der Mecklenburger Bucht gültig ist. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie eingetragene Begleitpersonen von Behinderten sind dagegen von einer Zahlung befreit. Sie dürfen den Aufenthalt in diesem schönen Badeort an der Ostsee daher kostenlos genießen.

Ein Kommentar für “Kundenliebling Kühlungsborn – Urlaub mit hohem Spaßfaktor”

  1. Karins Ferienoase

    Kühlungsborn ist nicht nur im Sommer, sondern auch in der der kalten Jahreszeit im Winter wegen der frischen Ostseeluft zu empfehlen. Diese frische Seeluft ist fantastisch bei einem Spaziergang am Ostseestrand. Am Ufer zu verweilen und auf das unendliche Meer zu blicken ist Erholung pur. Sicherlich ist es nur eine große Menge Wasser und man spürt die unverbrauchte frische Ostseeluft. Es stellt sich nach kurzer Zeit die Empfindung ein, dass man sich mit Haut und Haaren richtig wohl fühlt und ist sogar der Meinung, dass man an diesem schönen Ort hingehört.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.