Alle Urlaubs-News

Keine Kommentare

Neuen Erhebungen haben ergeben, dass in Flugzeugkabinen häufiger giftige Öldämpfe auftreten als bislang vermutet. Eine genaue Schätzung ist jedoch schwierig, denn bei diesem Problem ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen.

Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass die Luft in den Kabinen und den Pilotenkanzeln von Flugzeugen zeitweise durch TCP, einem Nervengift aus der Stoffgruppe der Organophosphate, belastet sein kann. Grund dafür ist, dass TCP in den Triebwerksölen von Flugzeugen, die mit Turbinen angetrieben werden, enthalten ist. Aus den Triebwerken wird komprimierte Luft angezapft und in das Innere des Flugzeugs geleitet, so dass auf diesem Weg das giftige TCP in das Innere des Flugzeugs - zu den Passagieren und zur Besatzung  - gelangen kann. Bisher wurde angenommen, dass eine derartige Belastung mit TCP vergleichsweise selten auftritt. Jetzt wurden von der BFU, der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen in Braunschweig, jedoch Zahlen veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass es wesentlich häufiger zu TCP-Belastungen kommt als bislang vermutet. Nach Angabe der BFU wurden meldete eine einzige Luftverkehrsgesellschaft aus Deutschland allein für das Jahr 2010 mehr ...

Keine Kommentare

Als Urlaubsform boomt das Camping in Deutschland wie nie zuvor und vor allem Mecklenburg-Vorpommern gehört dabei zu den Gewinnern. Im Jahr 2010 wurden demnach rund 25 Millionen Übernachtungen von Campern gezählt.

Von den rund 25 Millionen gemeldeten Übernachtungen entfielen nahezu 90 Prozent auf die drei norddeutschen Küstenländer sowie auf die drei südlichen Bundesländer. Die Campingübernachtungen in Bayern machten im Vorjahr dabei den deutlich größten Anteil aus. Im Jahr 2010 aber, hat Mecklenburg-Vorpommern das südliche Bundesland überholt. Laut Wirtschaftsminister Jürgen Seidel waren im Nordosten 3,94 Millionen Übernachtungen von Campinggästen zu verzeichnen - und damit erstmals mehr als in Bayern. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zurzeit 196 Campingplätze. Zahlreiche dieser Campingplätze mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet und in Bezug auf das Serviceangebot und die Ausstattung durchaus mit dem Service-Standard in einem Hotel vergleichbar. Welchen Anklang die Qualitätssteigerung der Campingplätze und die Erweiterung ihres Angebotes mit komfortabler Sanitärausstattung, Freizeiteinrichtungen und vielem mehr bei den Campern findet, zeigt sich deutlich in den gestiegenen Übernachtungszahlen. Hinzu kommt, dass viele Menschen - gerade in den nach wie vor wirtschaftlich schwierigen ...

Keine Kommentare

Ungarn, das von vielen Reisenden auch und gerade wegen seiner kulturellen Landschaft besucht wird, plant jetzt drastische Einsparungen bei kulturellen Einrichtungen.

Die ungarische Gewerkschaft KKDSZ, die Angestellte von Kulturzentren und Museen vertritt, sowie Gewerkschaften und Fachverbände von Schauspielern laufen Sturm gegen die Pläne der Mitte-Rechts-Regierung, die mit den Kultur-Einsparungen in Höhe von rund 150 Millionen Euro (41 Milliarden Forint) einen Stabilitätsfonds mitfinanzieren will. Die Künstler befürchten einen Zusammenbruch der ungarischen Kultur, denn beben Personalkürzungen hätten die Kürzungen wohl auch Schließungen von Museen und kleinen Theatern zur Folge. Ebenso sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Budapest und im restlichen Ungarn bedroht. Ungarn-Touristen müssen sich auf spürbare Einschränkungen einstellen, wenn sie in Zukunft das Land besuchen. Welche größeren und prominenten Einrichtungen es trifft, ist dabei noch nicht bekannt, da die Pläne sehr jung sind. Neben der Schließung kleinerer Museen könnten wichtige Attraktinen und Einrichtungen ihre Öffnungszeiten kürzen oder die räumlichen Möglichkeiten für Besucher reduzieren. In Budapest gehört dazu der Burgpalast auf dem Burgberg, der aus dem ...

Keine Kommentare

Wie jedes Jahr im Frühjahr, öffnet auch in diesem Jahr die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin ihre Pforten. Vom 9. bis zum 13. März erwarten in den Messehallen unter dem Funkturm zahlreiche Reiseveranstalter, Fluglinien oder auch Privatvermieter die Messegäste und bieten dabei nützliche Informationen und Angebote zum Thema Urlaub.

Wie international die ITB mittlerweile geworden ist, sieht man an der beachtlichen Anzahl von 187 Ländern, die vor Ort über die neuesten Urlaubstrends informieren. Damit die Besucher den Überblick nicht verlieren, ist die Ausstellung in mehrere Themenbereiche gegliedert. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema „Kulturtourismus”, ein weiterer auf „Reisen in der Vor- oder Nachsaison“. Besucher der ITB können zudem auch an einem der zahlreichen Gewinnspiele teilnehmen, bei denen es Reisen zu gewinnen gibt. Auf der ITB 2011 wird auch den Vorbereitungen der Urlaubsreise viel Platz eingeräumt; zahlreiche Reiseführer wurden anlässlich der ITB sogar überarbeitet und neu aufgelegt. Das Ergebnis wird dem Besucher in einer eigenen Halle präsentiert, in der man sich nach Herzenslust über Reiseziele informieren oder auch den ein oder anderen Reiseführer kaufen kann. Zahlreiche Präsentationen, Reisevorträge und länderspezifische, kulturelle Darbietungen runden das umfangreiche Angebot ...

Keine Kommentare

Laut der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) belegt Deutschland Platz 2 der beliebtesten Reiseziele Europas. Während Spitzenreiter Spanien seine Touristen vor allem mit heißen Sommermonaten und einem milden Winter anlockt, sind in Deutschland die kulturellen Sehenswürdigkeiten für Besucher interessant.

Diese Rangfolge der beliebtesten Reiseländer gilt allerdings nur im Hinblick auf die Gesamtzahl an Touristen, die sich aus inländischen und ausländischen Touristen zusammensetzt. Berücksichtigt man lediglich die Meinung der Deutschen, so ist das Resultat für Deutschland noch positiver: Laut DZT-Ergebissen liegt Deutschland hier auf Rang 1, denn die Deutschen ziehen den Urlaub im eigenen Land selbst dem Urlaub in Spanien vor. Dabei hat jedes der Länder seinen Urlaubern einiges zu bieten. Während der Tourismus in Spanien insbesondere von den Küstengebieten mit Meer und Stränden abhängt, sind es in Deutschland die vielen Metropolregionen, die zu Städtereisen einladen. Generell liegen Städtereisen mehr denn je im Trend; ob im Süden, im Osten, im Norden oder im Westen, in jeder Ecke Deutschlands finden sich interessante Regionen mit den dazugehörigen Millionenstädten. Natürlich tragen auch Veranstaltungen wie die Ernennung des Ruhrgebiets zur europäischen Kulturhauptstadt erheblich ...