Keine Kommentare

Italienischer Charme, französische Leichtigkeit oder ein Mix aus beidem in der Schweiz? In den alpinen Regionen dieser drei Länder werden Skiurlauber rund um verwöhnt. Sonne satt, kulinarische Köstlichkeiten und vor allem Après-Ski-Locations, die denen von Österreich in nichts nachstehen, sind sowohl in Frankreich wie auch in der Schweiz und in Italien zu finden.

Die Alpen sind sowohl für ihre gigantischen Skiverbunde als auch für ihre zahlreichen kleinen Skigebiete bekannt. In vielen Orten ist der Spaß nicht nur tagsüber und auf den Pisten garantiert: Zu späterer  Stunde wird es in den Après-Ski-Hochburgen erst richtig aufregend! Einem spannenden Skiurlaub auf und abseits der Piste steht somit nichts im Wege.
 
 
 

Die Schweiz – Party in schwindelerregenden Höhen

Party in bis zu 3.900 m Höhe! Da bekommt man bereits vor dem ersten Absacker ein leichtes Schwindelgefühl, wenn man ins Tal blickt. Im international bekannten Zermatt stehen Wintersportlern tagsüber nicht nur 350 Pistenkilometer zur Verfügung, abends zieht es die Partyhungrigen unter ihnen in eine der zahlreichen Discotheken im Ort, in denen bis in die Morgenstunden nach Lust und Laune gefeiert werden darf.

Aparthotel Hemizeus in ZermattAuch der Skiverbund Davos-Klosters ist definitiv nicht zu vernachlässigen. Hier bleibt man keinesfalls unter sich, sondern schließt in jedem Fall die ein oder andere internationale Freundschaft. Wenn nicht auf der Piste, bzw. an den Tiefschneehängen, dann in jedem Fall beim Après-Ski. Viele Orte, wie Gstaad beispielsweise, werden gern von der High-Society aufgesucht, sind aber auch bei Skiurlaubern überaus beliebt und das liegt nicht zuletzt an den stimmungsvollen Après-Ski-Bars.

Kurzentschlossene Skifahrer finden auch jetzt noch Unterkünfte in der Schweiz, die Verfügbarkeiten für die kalten Monate aufweisen.

 

Italien – Auch Partyhungrige schätzen die gute Küche

Ferienwohnungen in LivignoEin Glas hervorragenden Weines in der Hand und Sonne satt von oben, während die italienischen Köstlichkeiten serviert werden: Italien verspricht einen besonderen Skiurlaub, der sich aus südländischem Charme, alpiner Tradition und modernen Après-Ski-Elementen zusammensetzt. Zu einem der beliebtesten Skigebiete zählt Livigno, unweit der Schweizer Grenze. Der Ort versprüht trotz großen Anklangs bei Ski-Touristen einen traditionellen Charme. In urig-gemütlichen Hütten feiert man hier nach den sportlichen Erfolgen auf der Piste die italienische Lebensfreude.

Apartment Purple Home Dolomitiin Bruneck, PustertalGleiches gilt für das in den Dolomiten gelegene Skigebiet Kronplatz im Pustertal mit seinen umliegenden Ferienorten wie Bruneck, St. Vigil in Enneberg, Olang oder Ahrntal. Bereits die Lage verspricht traumhafte Aussichten und ultimativen Skispaß auf sonnenverwöhnten Hängen. Das Skigebiet lässt sich vollständig beschneien, sodass man hier bis Mai die Talabfahrt bis direkt unter den Après-Ski-Schirm nehmen kann. Auch in Speikboden befinden sich rund um die Talstation zahlreiche Après-Ski-Locations. Die Talabfahrt ist hier auch nach Betriebsschluss noch möglich, sodass man bis in den Abend hinein noch bei den Hütten am Berg verbleiben kann. Aber Vorsicht: Die Pistenraupen sind bereits am späten Nachmittag unterwegs, um Ihnen am nächsten Tag butterweiche Pisten zu bescheren.

Wer nun Lust auf (Après-)Ski-Urlaub im sonnigen Italien bekommen hat, darf sich freuen: Es gibt immer noch zahlreiche verfügbare Unterkünfte für Kurzentschlossene!

 

Frankreich – Gigantische Skiverbunde versprechen gigantischen Après-Ski-Spaß

Chalet in Morzine, Hochsavoyen, FrankreichAtemberaubende Aussichten und ideale Schneekonsistenz für Skifahrer und Snowboarder: Das verspricht vor allem Frankreich, das genauso wie Italien mit vielen Sonnenstunden punkten kann. Après-Ski soll hier zwar etwas leiser als in Österreich zelebriert werden, macht aber genauso viel Spaß, sind die großen Skiorte doch mit zahlreichen Bars und Discotheken ausgestattet. Wohnt man in Val Thorens im Skigebiet Les Trois Vallées, so hat man es nach einer ereignisreichen Nacht nicht einmal weit bis zur Unterkunft. Auch die Piste ist in der Regel selten weiter als 100 m entfernt vom Ferienort: Ideal für Nachtschwärmer!

Diese werden auch im Skigebiet Auron nicht enttäuscht. Nur 1,5 Stunden von der Côte d’Azur entfernt, liegt es nahe, dass hier die ein oder andere Après-Ski-Party unter der Sonne Frankreichs stattfindet. Freerider und Snowboarder schätzen vor allem das berühmte Portes du Soleil. Das 650 km große französisch-schweizerische Megaskigebiet überzeugt Tiefschneefans sowohl mit den hervorragenden Verhältnissen auf den Pisten als auch mit einem umfassenden Après-Ski-Angebot in den Orten der zwölf Teilgebiete. Auf französischer Seite sind es die Skiorte Morzine, Châtel, Montriond, La Chapelle-d’Abondance, Saint-Jean-d’Aulps, Les Gets sowie Abondance.

Wer einen außergewöhnlichen Skiurlaub plant, sollte auch einmal eines der französischen Skigebiete ausprobieren. Und das Beste: Sonnenhungrige Tiefschneeprofis und auch alle anderen, die ungern eine Party auslassen, finden jetzt noch vakante Unterkünfte!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.