Kommentare deaktiviert für Saisonbeginn in Istrien – Erleben Sie die Vielfalt der kroatischen Halbinsel

Istrien steht nicht nur für Sonne, Strand und Meer, sondern kann auch mit seinen zahlreichen kulturellen Highlights begeistern! Im Handumdrehen wird der Strandurlaub hier um eine kulturelle Note erweitert und verspricht eine besonders abwechslungsreiche Zeit. Und das Beste: Saisonstart für den Badeurlaub ist bereits im Mai!

Die Halbinsel Istrien gilt als eine der sonnenreichsten Regionen Europas. Sie liegt am Mittelmeer, genauer gesagt an der Adria, direkt gegenüber von Italien. Die nördlichste Region Kroatiens ist mit dem PKW ideal von Deutschland aus erreichbar und nicht nur deshalb ein besonders beliebtes Ziel bei deutschen Urlaubern. In Istrien finden nicht nur Sonnenanbeter Erholung durch Strand und im Meer, auch Kulturinteressierte und Naturfreunde werden mit zahlreichen sehenswerten „Schätzen“ der Halbinsel belohnt. Abgerundet wird der Urlaub dank des vorzüglichen kulinarischen Angebots, das sich vor allem auf ausgezeichnete, regionale Produkte konzentriert und den Gaumen eines jeden Urlaubers zu verwöhnen weiß.

Beliebte Ferienorte in Istrien

Historisches RovinjIstrien ist reich an Natur- und Kulturschätzen, was man auch an den vielen historischen Ferienorten erkennen kann. Viele Ortschaften entstanden aus traditionellen Fischerdörfern und haben sich bis heute ihren historischen und auch romantischen Charme bewahrt. Nicht nur die Hauptstadt Pula blickt auf eine 7.000 Jahre alte Vergangenheit zurück, auch anderen Städten ist ihre lange und interessante Geschichte anzusehen. Ein Beispiel dafür ist Porec, nach Pula die bedeutendste Stadt Istriens. Hier befindet sich die gut erhaltene Euphrasius-Basilika, die nicht ohne Grund in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Ein weiterer besonders sehenswerter Ort ist Rovinj. Die malerische Stadt mit ihren kleinen Gässchen und Plätzen liegt auf einer ehemaligen Insel an der Westküste und wird überthront von einer gut erhaltenen, dreischiffigen Kirche. Die kleine Stadt Medulin hingegen besticht vor allem durch ihre Lage ganz in der Nähe des einmaligen Naturschutzgebietes Kap Kamenjak, wo herrliche Strände inmitten der Natur Kroatiens auf die Reisenden warten.

Top-Ferienorte in Istrien:

  • Istriens Hauptstadt Pula
  • Novigrad mit altem Stadtkern
  • Die ehemaligen Fischerdörfer Rabac und Fazana
  • Das von kleineren Inseln umgebene Medulin
  • Die historischen Orte Porec und Rovinj
  • Umag gleich hinter der slowenischen Grenze

Strandurlaub an der Adria

Ein Paradies für Schnorchler: die kroatische AdriaTürkisfarbenes Wasser an den Füßen und die warme Sonne bis abends am Himmel; das verspricht Istrien. Obwohl die meisten Strände, wie in Kroatien typisch, aus Kies oder Fels bestehen, gibt es auch einige Sandstrände, die sich zum Sandburgen bauen mit der gesamten Familie eignen.  Der Strand Bijeca bei Medulin ist ein hervorragendes Beispiel dafür. Er erstreckt sich auf 1.000 m und ist für Kinder leicht zugänglich. Rund um Premantura, dem südöstlichsten Ort Istriens, befinden sich ebenfalls einige wunderschöne Sandbuchten. Hier im Naturpark Kap Kamenjak sollte man auf keinen Fall Schnorchel und Taucherbrille vergessen, denn die bunte Unterwasserwelt ist besonders sehenswert. Es lohnt auch eine Überfahrt auf die benachbarte Insel Krk, die mit traumhaften Stränden auf die Besucher wartet. Bei der Bootfahrt sieht man mit Glück vielleicht sogar ein paar Delfine, denn auch diese fühlen sich in der Adria besonders wohl.

Top-Strände im Norden Kroatiens:

  • Malerische Felsbuchten im Naturpark Kap Kamenjak
  • Strand Savudrija bei Umag, umringt von Kiefern
  • Strand von Rabac mit besonders sauberem Wasser
  • Sandstrand Bijeca bei Medulin für den Familienurlaub
  • Traumstrände der benachbarten Insel Krk

Badeurlaub von Mai bis Oktober

Seebad Opatija am Fuß des Učka-GebirgsmassivsAll diese wunderschönen Buchten und Strände werden am liebsten im Hochsommer besucht, doch die Saison für den Badeurlaub in Istrien ist überdurchschnittlich lang! Das mediterrane Klima beschert der Region milde Sommer und ganz besonders viel Sonne. Rund 2.400 Sonnenstunden zählt die kroatische Halbinsel pro Jahr und gilt damit als eine der sonnenreichsten Regionen Europas. Kein Wunder also, dass sich die Adria bereits im Mai auf über 20°C aufheizt und hervorragend der Abkühlung an heißen Sommertagen dient. Vor Ende Oktober sinken die Wassertemperaturen in der Regel nicht unter 20°C, sodass man auch im Herbst noch einen sommerlichen Urlaub am Strand verbringen kann. Im Frühling und Herbst lassen die Lufttemperaturen auch tagsüber Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten zu, sodass der Strandurlaub optimal mit einem Kultururlaub kombiniert werden kann.

Sehenswertes Istrien

Ruinen des Amphitheaters in PulaKroatiens ist reich an Kulturschätzen und weiß, diese zu pflegen und zu erhalten. Viele Touristen bevorzugen die Region Istrien nicht nur aufgrund der recht kurzen Autofahrt von Deutschland aus, sondern auch, weil sich hier ein Strandurlaub perfekt mit ein wenig Kulturprogramm vereinen lässt. Besonders sehenswert sind Städte wie Rovinj oder Pula. Letzteres fungiert als Hauptstadt der kroatischen Halbinsel Istrien und wartet mit einigen Sehenswürdigkeiten auf. Zu empfehlen ist ein Besuch des Amphitheaters, das die sechstgrößte Arena weltweit darstellt. Es gilt als eine der wichtigsten kulturhistorischen Erbschaften aus der Zeit der Römer in Istrien und fasst bis zu 23.000 Zuschauer. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Festungsanlage von Pula, anhand derer man die österreich-ungarische Architektur Fort Verdula erkennen kann. Heute beinhaltet die Anlage unter anderem ein interessantes Aquarium, das beim Familienurlaub besichtigt werden sollte.

Wer mehr an der natürlichen Seite Istriens interessiert ist, der sollte neben dem Naturpark Kap Kamenjak auch einen Ausflug in den Nationalpark Brijuni unternehmen. Die Inselgruppe im Süden Istriens besticht durch eine besonders üppige Vegetation. Familien mit Kind dürfte besonders der Safari-Park interessieren, der vor allem exotischen Tierarten ein Zuhause bietet.

Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien:

  • Amphitheater von Pula
  • Malerische Stadt Rovinj
  • UNESCO-Weltkulturerbe „Euphrasius-Basilika“ in Porec
  • Künstlerstadt Groznjan
  • Nationalpark Brijuni

Kulinarische Reise nach Istrien

Gedeihen hier gut: WeintraubenVor allem für Feinschmecker ist folgende Situation besonders wünschenswert: Es duftet nach Lamm, Rosmarin und frisch gepresstem Olivenöl. Dazu entfaltet sich der Geschmack des eigens produzierten Weins langsam auf der Zunge. Die kroatische Halbinsel Istrien ist nicht nur für Sonnenanbeter und Kulturinteressierte ein lohnenswertes Reiseziel, hier wird man auch traditionell von den besonders gastfreundlichen Wirten verwöhnt. Dazu tragen vor allem die regionalen Produkte bei, deren Herkunft man schmecken kann. In Istrien gibt es zahlreiche Weinbauern und kleine Ölproduzenten, die hervorragende Erzeugnisse herstellen. Der rote Erdboden und die salzige Meerluft wirken in Kombination mit den vielen Sonnenstunden besonders positiv auf das Wachstum und die Entfaltung der Aromen. Olivenhaine und Weinberge pflegen sich malerisch in die hügelige Landschaft hinter der Küste ein. Ein Ausflug zu den Dörfern im Hinterland ist daher besonders zu empfehlen. Dabei kann man sich beispielsweise an der Beschilderung einer bestimmten Wein- oder Ölstraße orientieren, die sich pittoresk durch die sanften Hügel zieht.

Top-Ausflugsziele entlang der Öl- und Weinstraßen:

  • Novigrad mit historischem Kern
  • Das grüne Städtchen Brtonigla
  • Das malerisch gelegene Dorf Motovun
  • Die kleine Gemeinde Momjan

Fazit: Eine Reise für alle Sinne

Eins steht fest: Eine Reise nach Istrien ist ein Erlebnis für alle Sinne! Landschaftliche Schönheit, historisch wertvolle und beeindruckende Attraktionen, das smaragdgrüne und überaus einladende Meer und regionale Spezialitäten, die man sich gern auf der Zunge zergehen lässt: Ein Urlaub in Istrien ist ein wahres Fest für die Sinne!