Kommentare deaktiviert für Kundenliebling Ahlbeck: das Familienbad an der Ostsee

Durch seine kinderfreundliche Atmosphäre und die vielen Freizeitangebote ist es fast schon selbstverständlich, dem Kaiserbad Ahlbeck den e-domizil Titel „Kundenliebling an der Ostseeküste“ zu verleihen. Wir möchten Ihnen das mondäne Ostseebad ausführlich vorstellen und mit der Infografik einen guten Überblick über die vielseitigen Möglichkeiten zur Urlaubsgestaltung geben.

Ahlbeck liegt direkt an der Ostsee. Das östlichste Seebad der Dreikaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck glänzt im Stil der Bäderarchitektur: Weiße Villen säumen die Strandpromenade, die entlang der mondänen Häuser in der berühmten Bäderarchitektur zum Flanieren zwischen den drei Ostseebädern einlädt. Damit haben die Dreikaiserbäder die längste Strandpromenade Europas, die bis in das zwölf Kilometer entfernte Swinemünde reicht. Auch der historische Musikpavillon versprüht den Charme der Jahrhundertwende, als um 1900 die ersten Seebäder für Erholungssuchende Berliner entstanden. Heute wie damals kann man von der 280 Meter langen Seebrücke in Ahlbeck, im Übrigen die älteste Europas, die Atmosphäre genießen, die die wogende Ostsee zu jeder Jahreszeit versprüht.

Infografik: Kundenlieblinge Ahlbeck und Heringsdorf

Infografik Kundenlieblinge Ahlbeck und Heringsdorf

Seebrücke Ahlbeck: Hier ist immer etwas los!

Das Sandskulpturen-Festival zeigt, was im Sandstrand von Usedom steckt: Von Juni bis November kann man hier beeindruckende Bauwerke besichtigen, die aus Sand erschaffen wurden. Hoch her geht es auch im Juli, wenn das Seebrückenfest und das traditionelle Sommerfest dazu einladen, die regionale Küche, Kunst und das Handwerk kennen zu lernen. Eine explosive Stimmung garantieren gleich zwei Veranstaltungen: das XXL-Strandfeuerwerk im Oktober zum Tag der Deutschen Einheit und das Höhenfeuerwerk zu Silvester. In der kalten Jahreszeit lädt der Ahlbecker Weihnachtmarkt unter dem Motto „Zauberhafte Winterwelt am Meer“ zum Verweilen ein.

Seebrücke Ahlbeck

Bloß keine Langeweile: Sandburgen, Spaßolympiaden und Geocaching

Ob mit der ganzen Familie oder für den romantischen Urlaub zu zweit: Das Dreikaiserbad Ahlbeck verspricht jedem Besucher erholsame Angebote und Unterhaltung. Das Ostseebad trägt das Prädikat “Familienbad” – das kommt nicht von ungefähr: Neben Sandburgbauwettbewerben und Spielfesten am Meer bieten auch Spaßolympiaden, regelmäßige Lese- und Bastelstunden und der beliebte Piratenspielplatz erlebnisreiche Momente. Außerdem verfügt Ahlbeck u.a. über viele Spielplätze, eine Sternwarte und ein Tropenhaus. Zu den weiteren Möglichkeiten der Freizeitgestaltung gehören Sportarten wie Radfahren, Beachvolleyball, Surfen, Reiten, Skaten, Nordic Walking, Golf, Kanu, Wandern, Bananefahren und Trampolin, aber auch Motorboot, Wasserski, Wakeboard, Jetski fahren und Geocaching. Wer die ruhigen Seiten von Ahlbeck genießen will, der kann sich bei einer Massage im Wellnessbereich des Hotels oder einem entspannenden Badetag in der OstseeTherme Usedom erholen.

Das Dreikaiserbad begrüßt Familien, Individualreisende wie auch Senioren gleichermaßen gern, weshalb die weißen Sandstrände über stufenlose Strandaufgänge erreichbar und weite Teile des Ostseebades barrierefrei gestaltet sind.

Zentraler Konzertplatz

Kultur und Kulinarik in Ahlbeck

Wem die tolle Ostsee-Kulisse am Strand nicht genügt, kann in Ahlbeck auf Entdeckungstour gehen. Ausgangspunkt eines Spazierganges kann der zentrale Konzertplatz sein. Von dort führt es Besucher zu Sehenswürdigkeiten wie der historischen Normaluhr im Jugendstil und der sehenswerten neogotischen Backsteinkirche. Einen tollen Blick auf die historischen Gebäude der Bäderarchitektur, die weit sichtbare Seebrücke und die Strandpromenade hat man vom 55 Meter hohen Aussichtsturm Zirowberg. Im Eisenbahnmuseum kann man Exponate sehen, die die Geschichte des seit 1894 bestehenden Bahnhofs in Ahlbeck veranschaulichen. Auch das Usedomer Musikfestival und die Usedomer Literaturtage sind immer einen Besuch wert. Wer auch die anderen Seebäder der Umgebung kennen lernen will, der nutzt den Kaiserbäder-Express.

In den mehr als 37 Restaurants Ahlbecks kann man frischen Fisch genießen oder auch essen wie „die alten Wikinger“. Es gibt ein breites Angebot an regionaler und internationaler Küche und Restaurants mit Klassikern der mediterranen Küche.

Bäderarchitektur Ahlbeck

Kurtaxe in Ahlbeck

Die Kurtaxe in Ahlbeck beträgt zwischen April und Oktober 2,50 Euro pro Tag mit Unterkunft (1,30 Euro ermäßigt), ohne Unterkunft 3,00€ pro Tag. Zwischen November und März liegt die Abgabe bei lediglich 1,30 Euro pro Tag mit Unterkunft (0,70 Euro ermäßigt), ohne Unterkunft 1,50 Euro.

Eine Tourist-Card, die viele Rabatte beinhaltet, existiert für die gesamte Insel Usedom und kostet 29,50 €. Einen besonderen Hinweis wert sind die darin enthaltenen 5 Codes für die Leihgabe eines Usedom-Fahrrads pro Person. Somit kann man an fünf Urlaubstagen per Rad die Insel erkunden, ohne zusätzlich zahlen zu müssen. Es lohnt zum Beispiel ein Ausflug ins angrenzende Heringsdorf, ebenfalls Dreikaiserbad und als e-domizil Kundenliebling ausgezeichnet. Was man dort alles erleben kann, erfahren Sie hier.