Keine Kommentare

Urlaub - das ist die schönste Zeit das Jahres, die man mit dem Partner, mit Freunden oder der Familie genießen möchte. Die Suche nach dem richtigen Urlaubsziel gestaltet sich dabei nicht immer einfach. Wir stellen Ihnen daher heute 10 Reiseziele vor, in denen Sie nicht nur einen ereignisreichen Urlaub verbringen können, sondern zudem noch Ihren Geldbeutel schonen.

Alle Jahre wieder steht man vor der Frage: wo verbringe ich meinen Urlaub? Und wie in jedem Jahr gestaltet sich die Antwort auf diese Frage schwierig. Viele Urlauber träumen von exotischen Stränden in der Karibik oder einem exklusiven Städtetrip in eine der großen Metropolen wie Paris, New York, London oder Tokio. Doch schnell macht sich Ernüchterung breit: viele Traumziele sind überteuert, überlaufen oder – im schlimmsten Falle – halten sie ihr Versprechen nicht. Statt Urlaubsfeeling kommt Urlaubsfrust auf und die ersehnte Erholung bleibt aus.
Dabei muss es weder teuer noch weit entfernt sein: einige kleinere europäische Städte haben sich in den letzten Jahren zu echten Erholungsgebieten und Kulturhauptstädten gemausert und gelten dabei immer noch als Geheimtipp. Von südländischen Bade-Oasen über osteuropäische Kulturhauptstädte bis zu historischen Altstädten Süddeutschlands ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir stellen Ihnen heute 10 Städte für einen entspannten und preisgünstigen Urlaub vor – egal ob Kultur, Strand oder beides!

Platz 10: Nürnberg – die Stadt des Fachwerks

Mittelalterliche Bauwerke, schmale Gässchen, geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, der weltberühmte Kaiserpalast und dazwischen der größte Zoo Europas – das ist Nürnberg!

Fachwerkstadt Nürnberg

Die süddeutsche Stadt mit ihren Fachwerkhäuschen und typischen roten Dächern wartet nicht nur mit ihrer jahrhundertealten Geschichte auf, sondern lockt Touristen auch mit einem vielseitigen kulturellen Angebot. Das zeigt sich vor allem in der Nürnberg-Card. Für gerade einmal 25 € hat man zwei Tage lang freien Eintritt in alle Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt. Und damit man als Urlauber mobil bleibt, ist auch die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Fürth und Nürnberg in der Karte inbegriffen.Nürnberger Zoo

Ein Städtetrip in Nürnberg ist aber nicht nur ein kulturelles Erlebnis, sondern schont auch den Geldbeutel: Übernachtungen in einer Ferienwohnung gibt es so schon ab rund 30€ pro Nacht. Perfekt angebunden, lässt sich Nürnberg mit Auto, Bus, Zug oder auch mit dem Flugzeug erreichen.

Platz 9: Valletta – kleinste Kulturhauptstadt aller Zeiten

Die hübsche Insel Malta inspiriert viele zunächst zu einem Strandurlaub, doch die entzückende Hauptstadt Valletta sollte man sich nicht entgehen lassen. Vollständig unter Denkmalschutz gestellt, trägt sie nicht nur den Titel “Europäische Kulturhauptstadt 2018”, sondern zählt auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Und obwohl sie die kleinste Hauptstadt Europas ist, bietet Sie unzählige Sehenswürdigkeiten.
Bezauberndes Valletta

Zu den schönsten Attraktionen der farbenfrohen Stadt zählen das Stadttor am Tritonen Brunnen, die St. John’s Co-Cathedral im Herzen der Stadt sowie der Großmeisterpalast, dessen Prunk und kostbare Kunstschätze Sie staunen lassen werden. Anschließend empfiehlt sich ein Spaziergang durch eine der wundervollen Parkanlagen wie den Upper Barraca Garden. Shopping zu günstigen Preisen ist in der sogenannten Prachtstraße Republic Street möglich.
Attraktionen von Valletta

 

Platz 8: Cádiz – das Tor zum Atlantik

Die südspanische Stadt Cádiz verleiht einem ganzen Golf seinen Namen und ist ein wahrer Geheimtipp für Urlauber. Die Stadt, die sich auf einer Landzunge über den Atlantik erhebt, ist von einer jahrhundertealten Geschichte geprägt, was vor allem durch die architektonischen Meisterwerke der Stadt verdeutlicht wird. Zwischen alten Befestigungsanlagen, die dem Atlantik trotzen, und der mächtigen Kathedrale schlängeln sich enge Gassen, die sich besonders zu Fuß gut erkunden lassen. Mit den kilometerlangen Sandstränden am blauen Meerwasser, die vor allem bei Surfern sehr beliebt sind, kommt aber auch ein Badeurlaub nicht zu kurz. Durch die unmittelbare Nähe des Flughafen Jerez ist Cádiz einfach zu erreichen – und mit knapp 50€ ab Frankfurt ein Geheimtipp für alle Sparfüchse!

Cadiz

 

Platz 7: Ljubljana – die Stadt der Drachen

Ljubljana eröffnet auf Platz 7 den touristischen Aufstieg der osteuropäischen Metropolen. Mit ihrer idyllischen Lage verspricht die Hauptstadt Sloweniens einen kulturellen Städteurlaub im Grünen. Hier kommt Urlaubern besonders die Ljubljana Card zu Gute: freier Eintritt in 19 Museen und kostenlose Fahrten mit Stadtbussen, der Stadtseilbahn sowie eine Fahrt mit einem der zahlreichen Panoramaboote bieten das optimale Start-Paket für einen abwechslungsreichen Trip. Aber Ljubljana kann auch Karneval: ganz im Zeichen des Stadtwappens feiert man hier den sogenannten Drachenkarneval, der den Stadtkern im Februar zu einem beliebten Treffpunkt für Narren und Närrinnen macht. Nach einem abwechslungsreichen Tag in Ljubljana kann man am Abend dann in eine der zahlreichen Unterkünfte der Stadt einkehren, die es schon ab 40€ pro Nacht gibt. Durch gute und günstige Anbindungen mit Bus, Bahn und Flugzeug ist auch ein spontaner Wochenendtrip in die Stadt der Drachen kein Problem!

Die Stadt der Drachen

 

Platz 6: Zagreb – Geheimtipp abseits der Adria

Bleiben wir in Osteuropa: Zagreb, die Hauptstadt Kroatiens, verdankt ihren Geheimtipp-Status vor allem der vielbesuchten Adriaküste. Viele Touristen lassen die Stadt der Street Art und Museen auf der Suche nach einem Urlaub am Meer links liegen. Die Folge: Zagreb bleibt auch in der Hauptsaison von Touristenmassen verschont und garantiert so einen entspannten Städtetrip. Zu entdecken gibt es in Zagreb vor allem Museen. Durch die Zagreb-Card werden Eintritte in das Städtemuseum oder das Museum für Moderne Kunst reduziert, und auch Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr sind durch die Karte verbilligt. Wen es statt ins Museum doch einmal an die Adriaküste zieht, der kann von hier aus auch bequem zu einem Tagesausflug ans Meer aufbrechen. Zagreb ist mit dem Flugzeug und dem Fernbus zudem günstig und schnell zu erreichen und bietet selbst in der Hauptsaison Unterkünfte ab circa 50€.

Zagreb

 

Platz 5: Catania – Strandurlaub am Fuße des Ätna

Catania ist die zweitgrößte Stadt Siziliens und liegt direkt am Fuße des berühmten Vulkans Ätna. Die Barockstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, wurde maßgeblich mit dem für die Region typischen Vulkangestein erbaut und erzeugt dadurch ein einzigartiges, atmosphärisches Panorama. Neben der historischen Altstadt und den vielen Erkundungsmöglichkeiten rund um den stets aktiven Vulkan kommt aber auch hier ein Badeurlaub an einem der zahlreichen Strände nicht zu kurz: Allein der Sandstrand Playa di Catania ist 30 Kilometer lang und schließt im Süden direkt an die Stadt an. Bonuspunkte sammelt die Stadt zudem durch ihre gute Anbindung an den Flughafen und ihre günstigen Unterkünfte: der Flughafen von Catania liegt nur wenige Kilometer südlich vom Stadtkern und Flüge aus Deutschland gibt es schon ab 40€. In einer Ferienwohnung kann man zudem schon für knapp 40€ pro Nacht einkehren.

Catania

 

Platz 4: Nerja – der Balkon Europas

An der Costa de Sol, der „Sonnenküste“ Andalusiens, liegt die Stadt Nerja. Nur eine halbe Stunde Autofahrt entfernt vom Flughafen Málaga ist die an das Sierra de Almijara Naturschutzgebiet angrenzende Stadt leicht und günstig zu erreichen. Einmal angekommen, bietet Nerja zudem ein vielfältiges Programm: die Cueva de Nerja, eine Tropfsteinhöhle, gilt als eine der Hauptattraktionen der Region und ist mit ihrer Höhlenmalerei Zeuge der Menschheitsgeschichte. Aber auch der Balcon de Europa, eine Aussichtsplattform, die ins Mittelmeer ragt, ist einen Trip wert. Von der ehemaligen Festung aus hat man nicht nur einen Blick auf die Küste Nerjas, sondern auf die Weiten des Mittelmeers. Besonders zu empfehlen für die Stadt der weißen Häuser und der grünen Natur ist ein Ferienhaus mit blauem Pool – die gibt es nämlich schon ab 40€ pro Nacht!

Nerja und der Balkon Europas

 

Platz 3: Rovinj – eine Stadt der Möglichkeiten

Auf einer kleinen, fast kreisrunden Insel im adriatischen Meer erhebt sich die kroatische Stadt Rovinj. Nur knapp 40 Kilometer vom Flughafen Pula entfernt bietet die Stadt auf der Halbinsel Istrien eine Mischung aus Strand, Kultur und abwechslungsreichem Freizeitprogramm. Hierbei können die traumhaften Städte entlang der Adriaküste bei einem Tagesausflug erkundet werden. Besonders eine Fahrt nach Venedig bietet sich an, da man von Rovinj aus die italienische Stadt per Fähre in wenigen Stunden erreichen kann. Rovinj punktet aber nicht nur mit seiner perfekten Lage und dem pittoresken Panorama: mit Ferienwohnungen ab 30€ pro Nacht bietet die Stadt zudem auch eine günstige Alternative zu anderen Städten der Adria!

Traumhaftes Rovinj

 

Platz 2: Riga – Jugendstil mit Stil

Mit Riga widmen wir uns auch auf Platz 2 einer osteuropäischen Stadt. Die Hauptstadt Lettlands gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und hat in den letzten Jahren viel Geld für umfangreiche Renovierungen in die Hand genommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die restaurierten Fassaden der Altstadt im Jugendstil erinnern an Städte wie Wien oder Paris. Und nicht nur das: Riga wartet neben beeindruckenden Architekturstilen, die sich über die gesamte Stadt verteilen, auch mit Zeugnissen der Geschichte auf. So kann man so zum Beispiel das alte Gebäude des sowjetischen Geheimdienstes KGB – das „Haus an der Ecke“ – besichtigen. Das vielleicht größte Plus der Stadt? Neben einer deutlichen, westlichen Entwicklung bleibt Riga immer noch ein Geheimtipp – volle Straßen oder teure Unterkünfte sucht man hier vergebens! Durch die perfekte und günstige Anbindung per Flugzeug aus ganz Deutschland ist die Kulturhauptstadt des Jahres 2014 ein Muss für einen Wochenendtrip.

Malerisches Riga

 

Platz 1: Danzig – das Gold der Ostsee

Auch auf Platz 1 steht – Achtung, Trommelwirbel! – eine Stadt in Osteuropa! Der heißeste Geheimtipp für einen erschwinglichen Städtetrip führt an die Ostseeküste Polens – nämlich nach Gdansk, hierzulande auch bekannt als Danzig. Die Hauptstadt des Bernsteinhandels vereint eine unschlagbare und günstige Anbindung an Flugzeug, Bus und Bahn mit den Vorzügen eines Strandurlaubs an der Ostsee und einer geschichtsträchtigen Innenstadt. Nachdem die Stadt vor allem im Laufe des 20. Jahrhunderts stark zerstört wurde, investierte man viel Geld, um die Stadt wieder in ihren ursprünglichen Hanse-Zustand zu versetzen. Und das wirkt! Gewinner Danzig

Das einmalige Stadtbild, das unter anderem 13 verschiedene Stadttore beherbergt, ist noch heute ein oftmals unentdecktes Reiseziel unter Touristen. Das spiegelt sich nicht zuletzt auch in den Preisen der Unterkünfte wieder – in Danzig kann man schon ab circa 35€ die Nacht einkehren!

Danzig

Unser Fazit

Das Ranking zeigt: die Zeit ist reif für einen Städteurlaub! Besonders Städte in Osteuropa beginnen sich langsam aber sicher als beliebte Reiseziele zu etablieren. Noch gelten Destinationen wie Ljubljana, Zagreb und Danzig allerdings eher als Geheimtipp. Sie versprechen jedoch einen spannenden Städtetrip, ohne dabei überlaufen zu wirken. Aber auch der Süden zeigt sich mit Cádiz und Catania von seiner schönen und entspannten Seite. Auf einen Badeurlaub am blauen Meer muss man also auch bei einer bezahlbaren Reise nach Spanien oder Italien nicht verzichten. Städtetrips für jeden Geschmack müssen weder teuer noch langweilig sein – wenn man weiß, wo es zu suchen gilt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.