Keine Kommentare

Schon John F. Kennedy sagte einst: „Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“ Für einen entspannten Ausflug mit dem Rad muss man allerdings nicht erst bis nach Amerika fliegen, sondern kann praktisch direkt vor der Haustür aufsteigen und losradeln. Wir wollen euch daher heute fünf der schönsten Strecken zum Entschleunigen beim Beschleunigen vorstellen.

Urlaub in Deutschland ist vielfältiger, als man meinen könnte. Doch es gibt mehr, als die Metropolen Berlin, Hamburg und MĂĽnchen! Nämlich die Natur dazwischen. Und diese gilt es, zu entdecken – und zwar aktiv auf einem der vielen schönen Radwege, die Deutschland von der KĂĽste bis zur Alpenlinie durchziehen. Wir haben die schönsten Radwege Deutschland fĂĽr dich herausgesucht:

Maritimes Radeln an der OstseekĂĽste

Ostsee Radweg

Ostsee-Radweg: Radeln mit Blick auf kilometerlange feinsandige Strände und dabei die frische Meeresbrise der Ostsee spĂĽren – das geht auf dem ca. 1.100 km langen OstseekĂĽsten-Radweg! Beginnend in Flensburg fĂĽhrt die Strecke weiter ĂĽber Eckernförde zur Kieler Bucht, TravemĂĽnde, Wismar und bis nach Ahlbeck auf der schönen Insel Usedom. Zwischenstopps auf dieser Route eignen sich hervorragend zum Sightseeing: Verschiedene Seebäder, das Ozeaneum in Stralsund oder die eindrucksvollen Kreidefelsen auf RĂĽgen gilt es zu erkunden. Auch das Wasservogelreservat Fehmarn und der Hansa Park versprechen spannende AusflĂĽge. Besonders gut geeignet ist der Ostsee-Radweg auch fĂĽr kleine Radler, auch wenn es hier teils unbefestigte Wege oder Winde zu bewältigen gibt.

Pittoreske SchmuckstĂĽcke am Rhein: Der Rhein-Radweg

Rhein Radweg

 

Rhein-Radweg: Der Rhein fasziniert nicht nur mit seiner Länge, sondern auch mit seinen vielfältigen Uferlandschaften. Um diese zu erleben, eignen sich Radtouren auf dem Rhein-Radweg besonders gut. Hier fahren jedes Jahr begeisterte Radfahrer von Andermatt in der Schweiz bis Rotterdam in den Niederlanden. Auf einer Gesamtstreckenlänge von ca. 1230 km mit größtenteils asphaltierten und autofreien Wegen kann man auf flachem Terrain den Blick auf den Fluss genießen. Der 890 km lange deutsche Streckenabschnitt von Konstanz (Baden-Württemberg) bis Kleve (Nordrehein-Westfalen) lädt außerdem zum Entdecken ein. Radelt durch die malerische Weinregion Rheinhessen und macht Halt am Loreley-Felsen. Oder erkundet die zahlreichen Rheinauengebiete am Oberrhein, gespickt mit historischen Städten wie Worms, Speyer und Bingen. Ein echtes Erlebnis für Natur- und Kultur-Fans!

Cuxhaven bis Dresden – Radtour an der Elbe

Elbe Radweg

 

Elbe-Radweg: Zwischen Elbsandstein und Wattenmeer können GenieĂźer, Freizeitsportler und AusflĂĽgler auf der ca. 840 km langen Route von Cuxhaven (Niedersachsen) bis Schmilka bei Bad Schandau (Sachsen) die Idylle der Elbuferlandschaften erleben. Geprägt ist das Landschaftsbild entlang der Strecke von den Marschlandschaften im MĂĽndungsgebiet, dem Obstanbaugebiet “Altes Land”, den Weinbergen zwischen Dresden und Pirna sowie von der Sächsischen Schweiz mit dem Elbsandsteingebirge. Die Vielfalt der Natur ist entlang der familienfreundlichen Strecke kaum zu ĂĽberbieten – zur Abwechslung finden sich aber auch Perlen der Architektur auf der “StraĂźe der Romanik”, z.B. in Magdeburg, wieder. Wem diese Tour nicht reicht, der fährt einfach weiter: Hinter der tschechischen Grenze warten weitere 400km Radweg, bis hin zur Quelle im Riesengebirge.

Radfahren entlang der Donau

Donau Radweg

 

Donau-Radweg: Auf rund 2.850 km durchquert der zweitlängste Fluss Europas – die Donau – sagenhafte zehn Länder und mit ihnen bekannte Donaumetropolen. Doch kein Grund zur Sorge! Wer etwas kleiner anfangen möchte, erkundet die Donau auf dem ca. 600 km langen deutschen Streckenabschnitt. Von der Quelle bei Donaueschingen im Schwarzwald bis nach Passau im Bayrischen Wald radelt man durchs Idyll. Hier kann man größtenteils ruhigen NebenstraĂźen und Radwegen als Naturschutzgebiet „Obere Donau“ oder die Schlögener Schlinge bestaunen. Auch das faszinierende Donaubergland und die Schwäbische Alb mit ihren Felslandschaften locken stets zahlreiche radsportbegeisterte Naturliebhaber an. Abwechslung zur Natur bieten z. B. die Regensburger Altstadt oder der Donau-Hafen Deggendorf.

Rundreise mit Rad am Bodensee

Bodensee Radweg Karte

Bodensee-Radweg: Einmal rund um den Bodensee! Flache Uferwege und ein mildes Klima bieten die besten Voraussetzungen, um mit der ganzen Familie eine Rundreise auf zwei Rädern zu machen. Unzählbare SehenswĂĽrdigkeiten gilt es zu besuchen und die reizvollen Landschaften rund um den See zu entdecken. Die relativ kurze Strecke von rund 260 km, welche durch Deutschland, Ă–sterreich und die Schweiz fĂĽhrt, ist schnell geschafft – umso mehr Zeit bleibt so fĂĽr die ausgiebige Erkundung der ganz besonderen Orte der Strecke. Meersburg beeindruckt mit der ältesten bewohnten Burg des Landes und in Konstanz lohnt ein Abstecher in die lebendige Altstadt. Lindau – die Inselstadt am Bodensee – ist ebenso sehenswert wie die farbenfrohe Blumeninsel Mainau. Ein echtes UNESCO-Welterbe erlebt man zudem auf der Klosterinsel Reichenau. Dieser Radweg bietet wirklich eine der schönsten Radtouren, die du in Deutschland unternehmen kannst.

Radfahren ist in! Auf den gut ausgebauten Radwegen in Deutschland findet man Erholung vom schnelllebigen Alltag, bleibt dabei aktiv und lernt die malerischsten Orte (aufs Neue) kennen. So eine Tour ist ein Erlebnis für die ganze Familie und daher ideal für einen Ausflug in den Sommerferien oder ein verlängertes Wochenende. Schwingt euch auf den Sattel, tretet in die Pedale und erkundet Deutschland auf einer individuellen Route auf dem Rad!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.