Keine Kommentare

Die Ausbreitung des Coronavirus hat bei vielen Urlaubern die langersehnte Reise verhindert. Doch nicht nur das eigentliche Reisen macht glücklich – auch die Vorfreude, die bei der Auswahl der nächsten Feriendestination und der Planung des Reiseprogramms entsteht, sorgt für Glückshormone in unseren Körpern. Diese sind gerade jetzt wichtiger denn je und helfen uns hoffentlich, gesund zu bleiben. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie zu Hause die Zeit sinnvoll nutzen können.

 

1. Virtuelles Reisen

Sie können es kaum erwarten Ihr Reiseziel zu erkunden? Dann haben wir eine Lösung für Sie. Einige Urlaubsregionen und deren Sehenswürdigkeiten können Sie vorab digital über die online Auftritte erkunden. Lassen Sie sich für Ihren nächsten Urlaub inspirieren und freuen Sie sich umso mehr auf Ihre nächste Reise. Viele Museen bieten die Möglichkeit für einen etwas anderen Museumsbesuch, indem digitale virtuelle Rundgänge oder Liveführungen auf Facebook zur Verfügung gestellt werden.

Hier finden Sie Tipps, um ihr Reiseziel virtuell zu entdecken:

 

2. Tagträumen

Ob Sie zu Hause auf Kinder aufpassen und den Haushalt schmeißen, im Home Office versuchen, konzentriert zu arbeiten, oder ob Sie an Ihrer Arbeitsstelle mehr gebraucht werden als je zuvor – gönnen Sie sich ab und an einen Moment und reisen Sie gedanklich zu Ihrem Traum-Ferienhaus.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten sich jeden Wunsch erfüllen. Zeit, Geld und andere Bedingungen spielen keine Rolle. Wie sähe dann Ihr Ferienhaus aus? 

Wir haben einige Inspirationen für Sie:

 

 

3. Länderspezifisch Kochen

Liebe geht bekanntlich durch den Magen – vielleicht auch die Liebe zur Wunschdestination. Sie wären gerne in Spanien? Dann probieren Sie doch eine Paella aus. Anstatt einen Spaziergang durch die mit Fachwerkhäusern gesäumten Gassen von Straßburg gibt es zu Hause einen Elsässer Flammkuchen.

Weitere Tipps:

 

 

4. Neue Sprachen lernen

Bereiten Sie sich auf die nächste Reise vor und lernen Sie eine neue Sprache. Mittels Lern-App oder Podcast geht das sogar gemütlich vom eigenen Sofa aus. Wenn Sie dann das nächste Mal verreisen, können Sie sich mit der lokalen Ansprechperson Ihres Ferienhauses über mehr als Check-In und Check-out unterhalten. Vielleicht wird Ihnen auch noch ein Geheimtipp zur Entdeckung der Region verraten.

 

5. Fotoalbum mit Reiseerinnerungen

Auf unseren Smartphones sammeln sich unzählige Bilder – von unserem Alltag und natürlich von unseren Ferien. Wie wäre es, wenn Sie die schönsten Fotos auswählen und dann ein digitales oder physisches Fotoalbum daraus basteln? So holen Sie sich nicht nur die zauberhaften Erinnerungen der letzten Reise zurück, sondern freuen sich gleich auch auf das nächste Abenteuer.

 

 

6. Dekorieren

Um Urlaubfeeling zu bekommen, bringen Sie den Balkon, die Terrasse oder den Garten auf Vordermann. Versorgen Sie Ihre Pflanzen, die die letzten Wochen vergessen wurden. Bei YouTube oder Pinterest gibt es außerdem einige Anleitungen wie man den Außenbereich ganz einfach und kreativ gestalten kann und sich so ein eigenes Ferienparadies schafft. Anschließend können Sie hier von Ihrem nächsten Urlaub bei e-domizil träumen. Auch in Ihre Wohnung können sie ganz schnell frischen Wind reinbringen. Stellen sie einfach einige Möbel um und hängen Bilder Ihrer letzten Reise auf. 

 

7. Lesen

Sicher haben Sie einige Bücher, die Sie schon längst gelesen haben wollten, doch im Regal verstaubt sind. Jetzt haben Sie die Gelegenheit all diese Bücher endlich zu lesen. Sollte in Ihrem Bücherregal kein passendes Buch zu finden sein, aber Sie möchten genau heute Ihre Leidenschaft zum Lesen wiedererwecken, dann gibt es die meisten Bücher auch als e-book. Bei der Ideenfindung nach einem neuen Buch, kann Ihnen die Spiegelbestsellerlist behilflich sein. Sind Sie in Gedanken bei Ihrer nächsten Reise, gibt es natürlich Reiseführer vieler Länder, die online bestellt werden können oder spannende Reisepodcast.

 

 

8. Frühjahrsputz

Endlich können Sie den Frühjahrsputz in der dafür vorgesehen Jahreszeit machen. Fensterputzen oder den Kühlschrank säubern, nehmen oftmals viel Zeit in Anspruch. Auch das Ausmisten sämtlicher Schränke in Ihrem Zuhause gehört dazu. Viele ausgemistete Gegenstände oder Kleidung können verkauft oder verschenkt werden. Doch haben Sie auch den Mut dazu etwas wegzuschmeißen, was niemand mehr gebrauchen kann. Sie werden eine Erleichterung spüren.

 

9. Home-Workout oder Meditation

Sie verbringen den ganzen Tag auf der Couch oder dem Bürostuhl im Homeoffice? Dies wirkt sich auf Dauer, auf Ihre Gesundheit aus. Auch zu Hause kann man seine Gesundheit durch sportliche Übungen unterstützen. Meditationen sind besonders in der aktuellen Zeit hilfreich, um alltägliche Probleme zu vergessen. Dies tut nicht nur Ihrer Gesundheit gut, sondern auch dem seelischen Wohlbefinden. Einige Fitnessstudios bieten online Kurse an. Aber auch zahlreiche Apps und Workouts bei YouTube halten Sie fit und sorgen für Entspannung.

 

10. Freie Zeit genießen

Das Leben ist sehr schnelllebig geworden. Oftmals vergisst man die wichtigsten Faktoren in seinem Leben und besonders sich selbst. Zudem wird man in der aktuellen Zeit mit beängstigen Informationen zu dem Coronavirus überflutet. Gönnen Sie sich etwas Ruhe und schalten Sie ab. Am besten geschieht dies ohne digitale Geräte. Suchen Sie sich einen Platz in Ihrem Zuhause, an dem sie sich besonders wohlsten fühlen und schließen Sie die Augen. Lassen Sie die letzten Monate Revue passieren.