Kommentare deaktiviert für Ferien beim Winzer an der Mosel

Weinfeste mit Winzerumzug und Feuerwerk, Wanderungen durch die Weinberge mit Verköstigungen und gesellige Abende bei Federweißem und frischem Zwiebelkuchen: Es ist wieder soweit, der goldene Weinherbst steht vor der Tür.

Die Region rund um die Mosel ist Deutschlands älteste Weinregion und eines der klassischen europäischen Weinbaugebiete. Schon vor über 2.000 Jahren pflanzten hier die Römer und Kelten Weinreben an. Die steilen Hänge der Flusstäler sind dicht mit Reben bewachsen und prägen das Landschaftsbild. Mehr als 4.000 Winzer in über 100 Weinorten bewirtschaften heute rund 8.800 Hektar Weinbergfläche mit etwa 55 Millionen Rebstöcken entlang der 243 Kilometer langen deutschen Mosel. Neben den zahlreichen Weingütern gibt es auch gemütliche Straußenwirtschaften – Winzer-Ausschänke von selbst erzeugtem Wein.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Weinlese und Weinfeste
  2. Wandern und Radfahren 
  3. Weinprobe
  4. Ferienunterkünfte in der Moselregion
  5. Anreise mit dem Auto oder dem Fahrrad

Weinlese und Weinfeste bei herrlichstem Wetter

Neben den zahlreichen Weingütern gibt es auch gemütliche Straußenwirtschaften – Winzer-Ausschänke von selbst erzeugtem Wein. Vor allem zur Weinlese von Ende September bis November, gibt es in der Region viele Veranstaltungen rund um die Traube: Eine der größten Feierlichkeiten ist das „Weinfest der Mittelmosel“ in Bernkastel-Kues. Zu den Attraktionen des Weinfests zählen der Empfang der Weinkönigin „Mosella“, das große Feuerwerksfestival und der prächtige Winzerumzug. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik und der Weinprobierabend sorgen zudem für gute Stimmung.

Unterkünfte in Cochem an der Mosel:

Blick auf Cochem an der Mosel

Unterkünfte in Trier:

Trier Sehenswürdigkeiten

Unterkünfte in Bernkastel-Kues:

Blick auf Bernkastel an der Mosel

Aktivitäten von Ihrer Ferienunterkunft aus

Wandern an der Mosel

Zahlreiche Wälder, Weinberge und Täler laden Wanderlustige auf ganz unterschiedliche Wanderungen ein. Es gibt viele Wanderwege in unterschiedlichen Regionen. Begonnen wird meist “unten” im Dorf. Von der Sonne geküsst geht es durch die Weinberge oft hoch hinauf zu einem Aussichtspunkt, an dem ein gemütlicher Stopp eingelegt werden kann. Genießen Sie von dort oben die direkt Aussicht auf die Mosel. Frisch gestärkt durch ein kleines Picknick geht es hinein in dichte Wälder in denen man -wenn man ganz leise ist- in ganz seltenen Fällen auch mal einer Wildschweinfamilie begegnen könnte. Öfter kommt es jedoch vor, dass ein Reh Ihren Weg kreuzt. Wenn Ihnen danach ist, bleiben Sie kurz stehen und atmen tief durch. Die feuchte Waldluft gepaart mit dem leisen Rauschen der Blätter und dem fernen Vogelgezwitscher, lässt Sie für einen kurzen Moment alles andere vergessen.

Mit dem Rad unterwegs – Entlang der Mosel oder in den Bergen

Egal ob gemütliche Fahrradtouren oder steile Abfahrten – hier kommt jeder auf seine Kosten. Wer es entspannt mag, der hat die Möglichkeit eine Route entlang des Moselufers zu wählen. Erkunden Sie doch einfach das nächstgelegene Städtchen und fahren dort mit der Fähre wieder zurück. Mountainbiker können sich entlang der ausgezeichneten Mountainbike-Routen oder auf eigene Faust voll austoben. Die Routen sind vielfältig und werden sicher nicht langweilig.

Eine Weinprobe darf nicht fehlen

Ein Urlaub in einer Weinregion ohne diesen zu kosten ist fast unmöglich. Gemeinsam mit einer kleinen Gruppe oder privat zu zweit geht es zu einem Winzer Ihrer Wahl. Sie erfahren alles über die Weinlese und Herstellung und dürfen die Weine dann unter geführter Anleitung probieren. Eine Führung durch den hiesigen Weinkeller rundet die Weinprobe ab und lässt Sie einen ersten Einblick in das ganze Prozedere erhaschen. Zu der wichtigsten Rebsorte zählt übrigens der Riesling, aber auch die Weinsorten Müller-Thurgau, Weißer Burgunder und Blauer Spätburgunder sind in der Region zu finden. Wer keinen Alkohol trinkt, muss trotzdem nicht auf alles verzichten. Der leckere Traubensaft aus roten oder weißen Trauben sollte nämlich nicht außer Acht gelassen werden. Und welcher Wein schmeckt Ihnen am besten?

Weihnachten an der Mosel

Ein Urlaub an der Mosel ist nicht nur was für die Sommer und Herbstmonate. Gerade im Winter erhalten die urigen Dörfer und die wunderschöne Landschaft einen ganz besonderen Charme. Romantische WEIN-NACHTS-MÄRKTE zwischen historischen Fachwerkhäusern laden jedes Jahr zahlreiche Besucher zum Erkunden, Bestaunen und Verköstigen ein. Führungen durch unterirdische Weinkeller, spektakuläre Farbspiele auf dem Moselwasser und leckerer Glühwein aus der Region machen das Wintererlebnis an der Mosel perfekt: Probieren Sie es aus!

Ausgewählte Ferienunterkünfte in der Moselregion

e-domizil.de hat für Urlauber, welche die Moselregion erkunden wollen, unter anderem diese drei Ferienwohnungen direkt beim Winzer in Programm:

Blick auf die Mosel

Weingut Claes Schmitt Erben, Trittenheim

In Trittenheim an der Mittelmosel zwischen Bernkastel-Kues und der alten Römerstadt Trier bietet das Weingut Claes Schmitt Erben mehrere gemütliche 4-Sterne-Apartments an. Eins davon ist die Zwei-Bett-Wohnung „Weinselig“ samt Wohnraum mit Küchenzeile und einem separaten Schlafzimmer. Im Garten können die Gäste in einer Laube feine Rieslingweine und frischen Traubensaft der Winzerfamilie genießen. Auch gibt es informative Weinproben in der Weinlounge des modernen Weingutes, das schon mit zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen prämiert wurde. Eine Woche in der Ferienwohnung „Weinselig“ kostet bei einer maximalen Belegung von drei Personen inklusive einer Flasche Wein oder Traubensaft bei Anreise als Begrüßungsgeschenk ab 406 Euro. Zu den Unterkünften

Weingut Louis Klein, Traben-Trarbach

In einer der drei Ferienwohnungen auf dem Weingut mit Blick auf die Mosel, die Stadt und die Weinberge fühlen Sie sich hier wie der Gutsherr auf seinem Chateau. Sie haben die Möglichkeit an einer Weinprobe im Haus teilzunehmen oder die Gegend gemütlich zu Fuß zu erkunden. Es lohnt sich eine Tour in die historische Altstadt und ein Besuch der Burgruine, die zu Fuß oder per Auto erreichbar ist. Im Dezember findet der unterirdische Wein-Nachts-Markt statt, der sich über mehrere Weinkeller streckt. Die Ferienwohnung auf dem Weingut kostet pro Woche ab 470 Euro bei einer maximalen Belegung von zwei Personen. Zur Unterkunft

Weitere Ferienunterkünfte auf Weingütern in ganz Europa

Anreise zur Ferienunterkunft an der Mosel

Sie haben die Wahl zwischen einem Roadtrip mit dem Auto oder Wohnmobil, den öffentlichen Verkehrsmitteln Bus und Bahn oder der Anreise mit dem Flugzeug.

Mit dem Auto finden Sie den Weg über die Autobahnen A61, A1 und A48 Richtung Trier und Koblenz. In der Regel haben Sie hier immer eine schöne Fahrt mit wenig bis gar keinem Stau. Um nicht den ganzen Weg bis zu Ihrer Ferienunterkunft auf der Autobahn zu verbringen, können Sie sich auch für den etwas längeren Weg unten an der Mosel entscheiden. Viele kleine Dörfer lassen den Weg entlang des Flusses nicht langweilig werden.

Burg Eltz

Zwischenstopp bei Anreise

Tipp: Planen Sie den ein oder anderen Stopp auf der Anreise mit ein:

  • Burg Eltz in Wierschem
  • Hängeseilbrücke Geierlay in Mörsdorf
  • das ehemalige Zisterzienserinnenkloster – Brauhaus Kloster Machern

Wer mit dem Wohnmobil anreist, der hat es ohnehin nicht schwer, denn auf einem der zahlreichen Camping- und Wohnmobilstellplätzen findet jeder seinen Platz. Ob direkt am Moselufer, unter schützenden Bäumen oder auf einer großen Wiese – von dort aus können Sie die Gegend entspannt erkunden.

Die Anreise mit dem Flugzeug kann über den Airport in Luxemburg oder Flughafen Frankfurt-Hahn erfolgen. Per Mietwagen oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie den Weg zur Ihrem Feriendomizil an der Mosel. Mit der Bahn fahren Sie gemütlich entlang der Mosel zu Ihrem Wunschort. Haltstellen finden Sie beispielsweise in:

  • Trier
  • Wittlich
  • Cochem
  • Bullay
  • Traben-Trabrach

Mal etwas anderes: Mit dem Fahrrad an die Mosel

Für Weltenbummler und Fahrradfreunde: Warum nicht einen Biketrip an die Mosel planen? Sie legen die Hälfte der Strecke mit dem Zug zurück und begeben sich dann auf eine der schönsten Fahrradtrassen der Eifel, dem Maare-Mosel-Radweg von Daun nach Bernkastel-Kues (58,5 km). Mit nahezu keinen Steigungen radeln Sie gemütlich auf einer ehemaligen Bahntrasse. Angekommen am Moselufer fahren Sie das letzte Stückchen zu Ihrer Unterkunft eventuell noch mit der Fähre über die Mosel und lassen die sportliche Anreise bei einem genussvollen Wein der Region am Abend ausklingen.