Kommentare deaktiviert für Ferienhausurlaub im Trend – erfolgreicher Sommer 2021 und starke Buchungsnachfrage für 2022

Wohin zog es deutsche Ferienhaus-Urlauber im vergangenen Sommer, der immer noch unter dem Eindruck der Pandemie stand, und wohin zieht es sie als nächstes? e-domizil hat die Sommersaison 2021 ausgewertet und gibt einen Einblick in die aktuellen Trends.

Eines steht fest: Der Ferienhaus-Urlaub boomt weiter. Beim Blick auf die Buchungszahlen der e-domizil Ferienhausgruppe, zu der u.a. die Portale e-domizil.de, tourist-online.de, bellevue-ferienhaus.de und atraveo.de gehören, wird deutlich: Auch diesen Sommer wurde wieder mehr Ferienhaus-Urlaub gebucht. So gab es im direkten Vergleich zum starken Ferienhaus-Jahr 2020 in diesem Jahr ganze 31 Prozent mehr Buchungen für die Sommermonate.

„Urlaub im Ferienhaus erfreut sich weiterhin extremer Beliebtheit. Verzeichnete diese Urlaubsart bereits vor Corona ein beachtliches Wachstum, so erfährt es sie in der aktuellen Situation einen zusätzlichen Aufschwung. Ferienhäuser und Ferienwohnungen gehören momentan zu einer der sichersten Urlaubsarten und bieten hohe Hygiene-Standards. Man nutzt die Unterkunft ausschließlich mit den eigenen Mitreisenden, kann sich frei bewegen, und mit dem PKW die Gegend erkunden“, so Geschäftsführer Torge Petersen.

Trend 1: Deutschland – Favoriten mit starkem Zuwachs

Spitzenreiter unter den Reiseländern im Sommer war wieder Deutschland, dass mit ca. 60 Prozent den größten Anteil an den Gesamtbuchungen trug und gegenüber 2020 um 16 Prozentpunkte zulegen konnte. Die beliebtesten innerdeutschen Reiseziele haben hier allesamt deutlich hinzugewonnen. Ost- und Nordsee führten die Beliebtheitsskala wie gewohnt an und verzeichneten einen noch höheren Zulauf: 35 Prozent mehr Reisen gingen an die deutsche Ostsee, wo es zumeist entweder an die Küste oder auf die beliebtesten Inseln Rügen und Usedom ging. Ganze 15 Prozent mehr Zulauf verzeichnete die Nordsee, wo Sylt weiterhin eine große Anziehungskraft auf die Sommerurlauber ausübte. Besonders kräftig zugelegt hat der Harz mit 42 Prozent mehr Buchungen. Die attraktive Ferienregion rund um den Brocken hat reichlich Natur zu bieten und zieht mit mehr als 8.000 km Wanderwegen und eindrucksvollen kulturellen Schätzen in Goslar, Quedlinburg und Eisleben Familien, Wanderer wie auch Wochenendbesucher besonders an.

Trend 2: Endlich wieder Sonne & Meer

Waren viele Urlauber 2020 noch vorsichtig mit Buchungen für süd- oder osteuropäischen Badeurlaub, so wurden die Mittelmeer- und Adria- Ziele im Sommer 2021 wieder kräftig gebucht. Top-Destination für den Strandurlaub im Ferienhaus und auf Platz zwei im Ranking war Kroatien (+139 %), wo es die meisten nach Istrien zog. Italien auf Platz drei war ebenfalls (+165 %) stark gefragt, die sanfte Hügellandschaft der Toskana war das beliebteste Ziel der Italien-Urlauber.

In Frankreich (+77 %), das diesen Sommer bemerkenswerte Zuwächse erfahren hat, standen besonders die Provence und die Côte d’Azur in der Gunst der Ferienhaus-Urlauber.

Auch die Strände der Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca, sowie der Kanarischen Inseln haben Ihre Anziehungskraft wieder entfalten können und Spanien ein dickes Plus (+154 %) beschert.

Trend 3: Frische Bergluft schnuppern in Schweiz und Österreich

Die klaren Bergseen und die frische Bergluft der alpinen Nachbarn bescherten der Schweiz den vierten (+6 %) und Österreich den fünften Platz (+30 %). Die beliebtesten Regionen für den alpinen Sommerurlaub waren in der Schweiz Graubünden und das Berner Oberland. In Österreich standen Tirol, Kärnten und das Salzburger Land im Fokus.

Top 5 der beliebtesten Länder im Sommer 2021

% Buchungswachstum im Vergleich zu 2020
Deutschland +16 %
Kroatien +139%
Italien +165%
Schweiz +6%
Österreich +30%

 

Trend 4: Über den Skiurlaub wird spontan entschieden

Seit kurzem ist klar: Es gibt auch in diesem Winter wieder corona-bedingte Einschränkungen. Die aktuellen Buchungen für die Wintersaison zeigen daher auch wieder eine starke Tendenz zum Winterurlaub an der deutschen Nord- und Ostsee. Österreich und die Schweiz belegen zwar den zweiten und dritten Platz, über den Skiurlaub dürfte in diesem Winter jedoch spontan entschieden werden. Die Buchungen der letzten Woche zeigen, dass nun vermehrt die Schweiz angesteuert wird.

Trend 5: Den Sommer im Fokus

Bei aller Liebe zum Winterurlaub haben Kunden schon jetzt den nächsten Sommer fest im Blick. Über 50 Prozent aller Suchen zielen auf die Sommermonate Juni, Juli und August des nächsten Jahres – besonders beliebt sind dabei wieder Deutschland, Kroatien und Italien. Wer jetzt bucht, sichert sich die schönsten Unterkünfte mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Die aktuell meist-gesuchten Länder

  1. Deutschland
  2. Kroatien
  3. Italien

Die aktuell meist-gesuchten Regionen

  1. Istrien
  2. Ostsee
  3. Nordsee